Neubau einer Wohnanlage mit zwölf Wohneinheiten und Tiefgarage in Weingarten

Die Wohnanlage besteht aus zwei separaten Baukörpern Haus A und Haus B, die durch einen verglasten Laubengang (horizontale Erschließung) im Norden erschlossen werden. Als vertikale Erschließung dient ein Aufzug mit umlaufender Podesttreppe, der als geschlossenes Element vor dem Laubengang steht.

Die Häuser werden in Massivbauweise erstellt. Ein Baukörper besteht aus 2 Wohneinheiten pro Geschoss, eine 3-Zimmer-und eine 4-Zimmer Wohnung, welche im Grundriss versetzt angeordnet sind. Das Penthousegeschoss umfasst eine 4-Zimmer-Wohnung mit einer großzügigen Dachterrasse.

Die Baukörper befinden sich an einem Hanggelände, das von Ost nach West abfällt. Die Zufahrt zum Tiefgaragengeschoss, welches sich unter den beiden Baukörpern erstreckt, erfolgt von der westlich gelegenen Gerbersteige entlang der Nordseite von Haus B. Ebenfalls gibt es eine Erschließung über die Schmidgasse im Norden des Grundstücks, wo 4 PKW-Besucherstellplätze ebenerdig auf Erdgeschossniveau vorgesehen sind.

Der Hauptzugang von Haus A und Haus B befindet sich im Erdgeschoss. Haus B besitzt ein 1. Obergeschoss sowie ein zurückgesetztes Penthousegeschoss, Haus A ein 1. und 2. Obergeschoss sowie ein zurückgesetztes Penthousegeschoss.